"Das Unheimliche" nach Sigmund Freud in Edgar Allan Poes by Verena Keller

By Verena Keller

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, be aware: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Amerikanistik), Veranstaltung: Hauptseminar Edgar Allen Poe, Sprache: Deutsch, summary: Wenn auch Freud erst viele Jahre nach Poes Tod die Theorie der Psychoanalyse veröffentlichte, scheint es als hätte Edgar Allan Poe diese bereits ein halbes Jahrhundert zuvor gekonnt in seinen Werken verarbeitet. Psychoanalyse battle zwar nicht der Schwerpunkt in den Erzählungen und Gedichten Poes, jedoch spielt sie in der Interpretation seiner Kurzgesichte The Black Cat, die am 19. August 1843 in der usa Saturday publish zum ersten Mal erschienen ist, eine gewichtige Rolle (vgl. www.eapoe.org). Grundlegende Annahme der Psychoanalyse ist laut Freud die Untersuchung des psychischen Apparates. Die Psyche wiederum unterteilt Freud in zwei Bereiche. Auf der einen Seite das Gehirn beziehungsweise das Nervensystem als körperliches Organ und auf der anderen Seite die sogenannte Bewusstseinsakte, welche für den Menschen nicht greifbar ist (vgl. Freud 2004, S. 41). „Alles dazwischen ist uns unbekannt, eine direkte Beziehung zwischen beiden Endpunkten unseres Wissens ist nicht gegeben." (Freud 2004, S. forty-one) Dieser nicht-greifbare und unerklärliche Zwischenraum ist es, der die Menschen fasziniert und bereits viele Autoren, wie auch Poe, inspirierte. Es ist ein Erklärungsansatz dafür, dass ein Mensch, der eigentlich liebevoll und tugendhaft ist zu einem bestialischen Mörder wird, wie Poe es in seiner The Black Cat eingehend schildert. Klassisch für Poe sind im Gegensatz zur Psychoanalyse allerdings die in der Geschichte stark vertretenen gothic parts. Diesen Aspekt findet guy wiederum bei Freud in seinem Aufsatz Das Unheimliche.
Ziel dieser Arbeit ist es eine Brücke zwischen der freudschen Psychoanalyse und den von Poe klassisch eingesetzten gothic components zu schlagen. Die Geschichte wird anhand der im Aufsatz „Das Unheimliche" angesprochenen Aspekte

Show description

countinue reading

Freitod im Exil (German Edition) by Maik Lehmkuhl

By Maik Lehmkuhl

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, be aware: 1, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Proseminar: Literatur im Exil., Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Suizid von Exilanten, vorwiegend jenen, die während des Dritten Reichs ins Exil gingen.
Im ersten Abschnitt werden Theorien zum Suizid diskutiert. Der zweite Abschnitt gibt einen Überblick über jene Exilerfahrungen, die als kollektiv bezeichnet werden können. Dies sind primär Verlusterfahrungen, deren Vorliegen nicht zwangsläufig einen Suizid nach sich ziehen, die Entscheidung zum Suizid aber begünstigen. Die Untersuchung der durch die Verlusterfahrung begründeten cause zum Selbstmord klärt noch nicht die Frage nach der Legitimität der Tat. Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit dieser Frage und untersucht die verschiedenen Meinungen exilierter Schriftsteller unter der Fragestellung, ob das Recht auf Freitod unter den Bedingungen des Exils gegeben ist.

Show description

countinue reading

Sprachkraft: Versuch über Ironie und Allegorie (Figuren) by Erich Meuthen

By Erich Meuthen

Sprachkraft, eng verwandt mit der Einbildungskraft, wird von Meuthen in Auseinandersetzung mit Meisterwerken allegorischer und ironischer Sprachgestaltung untersucht.
In Sprache wird die Kraft des Wandels erfahrbar. Nicht zufällig gehören Zaubersprüche zu den ältesten Überlieferungen. Schöpfung wird in abendländischer culture als Sprachgeschehen imaginiert, Erlösung als Fleischwerdung des Wortes. In diesen Vorstellungen verdichten sich mythische Bildkomplexe, die Sprachkraft als Kraft der Metamorphose, der Metempsychose und Reinkarnation in den Blick bringen. Und als solche steht sie - erstaunlicherweise - in der Literatur des 20. Jahrhunderts noch zur Debatte. Thomas Mann, Joyce und Kafka lassen sich dafür als Zeugen aufrufen.

Show description

countinue reading

ich wil iuch gerne: welt ir mich?: Laudines Minne im Iwein by Vera Meister

By Vera Meister

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, observe: 1,0, Universität Bayreuth (Lehrstuhl für Ältere Deutsche Philologie), Veranstaltung: Iwein von Hartmann von Aue, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Minne der Königin Laudine in Hartmann von Aues Iwein. Sie geht der Fragestellung nach, welche Motivation Laudine zur Eheschließung mit dem Ritter Iwein hat und welches Minnekonzept dieser zugrunde liegt.

Anfänglich hatte diese Arbeit zum Ziel, die Minnebeziehung zwischen Iwein und Laudine und deren divergierende Minnekonzepte darzustellen. Diese Themenstellung erwies sich jedoch als zu weit gefasst und dem Rahmen einer solchen Arbeit nicht angemessen. Deshalb möchte ich mich im Folgenden auf eine detaillierte examine der Minne Laudines und ihre Motivation zur Ehe mit Iwein beschränken. Hierzu werde ich auch Aspekte von Iweins Minne zur Verdeutlichung heranziehen, wobei jedoch darauf hinzuweisen ist, dass ich keine ausführliche Darstellung seines Minnekonzeptes beabsichtige. Zum Verständnis von Laudines Handeln muss auch die Rolle und das Wirken der Zofe Lunete berücksichtigt werden, welches ich ebenfalls in angemessenem Umfang darstellen möchte, wobei jedoch auch in Lunetes Fall an anderer Stelle eine ausführlichere Darstellung lohnen würde.

Zur Darstellung der Minne Laudines werde ich zunächst in einem kurzen Exkurs den Begriff der Minne in der höfischen Gesellschaft, unter Bezug auf Werner Röcke, darstellen. Im Anschluss daran folgt die detaillierte examine des Textes Hartmann von Aues, zu welcher ich die Szenen am Königshof Laudines und die darin enthaltenen Gespräche der Königin mit Lunete und Iwein heranziehen möchte. Im Weiteren werden auch die Aufkündigung des Minneverhältnisses durch Lunete nach Iweins Fristversäumnis sowie der Schluss des Textes mit der „Wiedervereinigung“ Laudines und Iweins in die examine miteinbezogen. Die restlichen Szenen enthalten keine wesentlichen Punkte zur Beantwortung meiner Fragestellung und werden deshalb aus meiner examine ausgeklammert.

Show description

countinue reading

Erinnerst Du Dich wer Du bist? (German Edition) by Monja Cavallieri

By Monja Cavallieri

Monja Cavallieri, geboren 1962, ist durch ihren unglaublich schweren Lebensweg geprägt worden. Trotz allen Tiefschlägen, hat sie nie aufgegeben und ihre herzliche, aufgestellte, lebensbejahende paintings, behalten. Sie warfare jahrelang in der
sogenannten Esoterikbranche tätig und hat erkannt, was once die wirkliche Wahrheit ist. Heute weiss sie um das WARUM und gibt berührende Seminare, Einzelberatungen und paintings outlets mit eigener Technik, ohne Menschen zu beeinflussen.

In diesem Buch beschreibt sie, wie hilflose, am Boden zerstörte Menschen, belogen und betrogen werden. Es soll alle Menschen aufwachen lassen und Hilfe sein, sich
an den eigenen Weg zu erinnern. Seit Jahrzehnten gab es nie wirklich eine beweisbare Antwort auf Fragen wie: Gibt es ein Leben nach dem Tod? was once ist Seele? Ist es möglich mit Verstorbenen zu sprechen? Fragen über Fragen und es gibt noch viele mehr die immer wieder versucht wurden beantwortet zu werden.
Bis heute konnte nicht mal die Wissenschaft den Beweis erbringen.

Monja Cavallieri beschreibt die ganze Wahrheit über das Leben, den Tod, was once kommt danach und was once ist der Sinn. Einzigartig und in dieser shape noch nie dagewesen. Es wird Dein Leben verändern!

Monja Cavallieri hält Seminare, Workshops, Vorträge und Lesungen ab.
Weitere Informationen auf: www.monja-cavallieri.ch

Show description

countinue reading

Analyse einer Parteitagsrede von Bundesaußenminister Joschka by Marco Hadem

By Marco Hadem

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, notice: 1,3, Universität Siegen, Veranstaltung: Geschichte der Rhetorik, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Es wäre angebracht, Männer von Athen, wenn alle, die hier reden, sich weder von Feindschaft noch von Parteilichkeit in ihren Worten leiten ließen, sondern jeder das, was once er für das Beste hält, vortragen würde, gerade bei der Beratung gemeinsamer und so wichtiger Fragen; da aber einige aus dem Parteienstreit heraus oder aus irgendeinem anderen Grund dazu getrieben werden, das Wort zu ergreifen, liegt es, Männer von Athen, an euch, dem Volke, ohne Rücksicht auf alles andere nur das, used to be eurer Meinung nach für die Stadt von Nutzen ist, zu beschließen und durchzuführen.“

Mit diesen Worten sprach der Rhetor Demosthenes im Frühjahr 341 vor Christus und umriss damit die Tugenden - aber auch die Gefährdungen – des politischen Redners und seiner Ideale.

Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist es, die Parteitagsrede Joschka Fischers zum Auslandseinsatz der Bundeswehr im Kosovo aus dem Jahr 1999 im Hinblick auf Aufbau, Struktur, Redegattung, Stilart, sowie der verwendeten rhetorischen Stilmittel, um Gestaltung, Gehalt, Aussage und Textintention zu analysieren.

Die politische Rhetorik zielt ganz unmittelbar auf ein zuhörendes Kollektiv, welches es zu überzeugen gilt. Die öffentliche und politische Rede vermag dabei im Idealfall, einen Wende- oder Höhepunkt im Handeln der Adressaten zu antizipieren. Wohl nur wenige deutsche Politiker beherrschen mit solcher Sicherheit die gesamte rhetorische Ausdrucksskala, von drastischer Anschaulichkeit bis zu höchstem Pathos.

Aufgrund der Rahmenbedingungen der Arbeit soll es weniger um eine detaillierte Untersuchung der gesamten Rede gehen, als um den Versuch, das Werk anhand einzelner, exemplarisch ausgewählter Untersuchungen beispielhaft zu analysieren. In der anschließenden Schlussfolgerung folgt außerdem noch eine Einordnung der Rede in ihren historischen Kontext.

Show description

countinue reading

Nietzsches Philosophie im tragischen Zeitalter der Griechen by Gabriele C. Johann

By Gabriele C. Johann

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,3, Universität des Saarlandes (Französische Abteilung der Germanistik), fifty six Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Bei der "Philosophie im tragischen Zeitalter der Griechen" handelt es sich um ein Frühwerk Nietzsches, welches als ein "Seitenstück" zur "Geburt der Tragödie" angekündigt und infolgedessen auch rezipiert worden ist.
Die Verfasserin dieser Arbeit wird nachweisen, dass eine solche Auffassung die Bedeutung von Nietzsches Schrift verfehlt, dass es sich dabei vielmehr um ein selbstständiges und originales Werk handelt, das einerseits auf Prinzipien der neuhumanistischen Bildungstheorie beruht, diese Grundsätze auf einen bestimmten Menschentypus hin vereint, um auf diesem schließlich eine neue Kulturtheorie zu begründen.
Andererseits ist sie vor wissenschaftstheoretischem Hintergrund zu lesen, denn nur ein bestimmter Wissenschaftsbegriff rechtfertigt die "PhG" als eine völlig neue und fruchtbare Theorie für die Altertumswissenschaft, wie die Philologie sich seit ihrem Vertreter Friedrich August Wolf nennt.
Weiterhin stellt Nietzsches Schrift, wie alle seine frühen Werke, eine Kritik an den Methoden des Historischen Positivismus dar. Es wird, vor dem Hintergrund des Methodenstreits der Philologen während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, gezeigt werden, dass Nietzsche selbst bei der Bearbeitung und Ausdeutung der Quellen eine andere Methode anwendet und welche.
Letztendlich kann Nietzsches Philosophengeschichte als Gegenentwurf zu den zeitgenössischen gelehrten Philosophiegeschichtsschreibungen gelesen werden, die er zwar aus verschiedenen Gründen, die hier ebenfalls besprochen werden, ablehnt, die ihm jedoch gleichwohl als neuzeitliche Quellen dienen.
Die Verfasserin untersucht auch, welche Quellen Nietzsche für das Philosophenbuch auswählt und verwendet, sowohl die der alten als auch die der neueren Geschichtsschreiber und, erstmals in der Nietzsche-Forschung, an wen genau er seine werkimmanente Kritik richtet.

Show description

countinue reading

Farben, Körper und Macht in Heinrich Manns "Professor Unrat" by Anton Band

By Anton Band

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,3, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Sprache: Deutsch, summary: Nomen est omen - dieses umgangssprachliche Sprichwort scheint auf die Protagonisten des Romans ‚Professor Unrat‘ zuzutreffen. Rosa Fröhlich wird als lebensbejahender und positiv gestimmter Mensch beschrieben, die sich „rin ins Vergnügen“ (71) stürzt und herzlich gerne lacht. Der Nachname beschreibt additionally von Beginn an ihr Naturell. Aber auch der Vorname taucht motivisch immer wieder auf: Sie bringt die Menschen in ihrem Umfeld oftmals zum Erröten, zaubert ihnen additionally rosa Farbe ins Gesicht: „Er griff in seinen Rock, errötete wolkig […]“ (70), „Unrat ward rot“ (177) oder „Und Unrat, errötend, nach Hilfe suchend“ (94).
Professor Unrat, dessen akademische Würde durch seinen eigentlichen Namen Raat verdeutlicht wird, wird von allen nur mit dem Pseudonym „Unrat“ betitelt. Dieser identify ist ihm Schicksal und Verheißung, hat es sich der Professor doch selbst zur Aufgabe gemacht, ihn und seine pejorative Bedeutung auszurotten. Die unbarmherzige Gesellschaft um Raat kennt hierbei keine Gnade, sie ärgern ihn, indem sie „einander zuschreien: ‚Riecht es hier nicht nach Unrat?‘“ (9). Dennoch ist ihm dieser Spitzname höchst zu Eigen, bezeichnet er sich doch selbst als „Professor Un - der Professor Raat“ (28). Seine Geliebte nennt ihn gar zärtlich „Unratchen“ (180), used to be er sich gefallen lässt. Der Kampf gegen seinen Spitznamen ist ein Kampf, welcher nie gewonnen werden kann, da es ein Kampf gegen ihn selbst ist. Sein Körper passt sich sogar in der Wahrnehmung seiner Mitmenschen seinem Namen an.

Show description

countinue reading

Eine Frau im Mittleren Lebensalter: Eine literarische by Annegret Schulze

By Annegret Schulze

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, notice: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, summary: „Nichts macht schneller alt als der vorschwebende Gedanke, daß guy älter wird." (Lichtenberg 1970, S.186). Hier wird Altern als ein Prozess verstanden, der sich vordergründig in den Gedanken des einzelnen Menschen abspielt. Zahlreiche literarische Werke behandeln das Thema „Alter“ und „Altern“ als zentrales Interessengebiet der Menschheit. Und auch im hier zu untersuchenden Roman Endmoränen der Autorin Monika Maron aus dem Jahr 2002 wird „Altern“ auf mehreren Ebenen dargestellt. Der erwähnte vorschwebende Gedanke spielt immer wieder eine Rolle im Leben der Protagonistin Johanna. Sie befindet sich im Mittleren Lebensalter, einem Altersabschnitt, dessen Definition als Grundlage für die literarischen Betrachtungen des Buches dienen soll.
Die vorliegende Arbeit untersucht nun im Speziellen den genannten Roman und stellvertretend die Protagonistin Johanna aus literarischer Sicht unter Berücksichtigung sozialwissenschaftlicher Befunde zum Mittleren Lebensalter. Dementsprechend ist die Arbeit interdisziplinär angelegt, wobei berücksichtigt werden muss, dass auf Grund der Aktualität des Romans Endmoränen nur wenig Sekundärliteratur in die literaturwissenschaftliche examine eingehen kann. Dennoch ermöglicht das Buch eine ausführliche literarische examine, welche durch die Befunde zum Mittleren Lebensalter aus der Sozialforschung begründet werden.
Zu Beginn der Arbeit wird das „Mittlere Lebensalter“ grundlegend definiert, um anschließend Verweise auf diese Lebensphase im Roman zu finden und zu analysieren. Darauf aufbauend werden die Veränderungen im Mittleren Lebensalter bei Frauen in der weiteren Arbeit beleuchtet, wobei anschließend zunächst die Rahmenbedingungen geklärt werden, unter denen sich Johanna in Endmoränen mit dem regulate auseinandersetzt. Dabei wird auch die paintings und Weise der literarischen Darstellung der Altersveränderungen als weitere foundation für die Untersuchung und Interpretation thematisiert.
Diese Grundstimmung des Romans weist auf die psychischen Veränderungen in Johannas Leben hinn, z.B. die Zweifel an der Sinnhaftigkeit des eigenen Berufs, welche in der Arbeit unter anderem unter dem Aspekt der psychischen Veränderungen im mittleren Lebensalter betrachtet werden. Zum Ende der Arbeit werden sozialwissenschaftliche Befunde zum Fortgang des Alters aufgeführt und zentrale rationale des Romans, interpretiert und versucht hinsichtlich der Befunde zu deuten.
Auch der Titel des Romans, der auf eine Endzeitstimmung hinweist, spielt eine Rolle in der Arbeit.

Show description

countinue reading

Die Ahnen von Sherlock Holmes: Edgar Allan Poe und die by Eva Deinzer,Bernhard Kehler,Ines Sundermann

By Eva Deinzer,Bernhard Kehler,Ines Sundermann

Fachbuch aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, , Sprache: Deutsch, summary: Wenn es um das style der Detektiverzählung geht, kommt guy am Namen Sherlock Holmes nicht vorbei. Dabei wurde die Figur des genialen, exzentrischen Ermittlers bereits viel früher von niemand Geringerem geprägt als dem Meister des Schaurigen und Mysteriösen: Edgar Allan Poe. Mit seinen „short tales“ um C. Auguste Dupin legte Poe einen Grundstein für das Kriminalgenre.

Dieser Band widmet sich den drei bedeutendsten Kurzgeschichten dieser Thematik: The Murders of the Rue Morgue (1841), The secret of Marie Roget (1842) und The Purloined Letter (1845). used to be macht Auguste Dupin zum Detektiv und inwiefern illustrieren die „short tales“ eine Denkfigur der Detektion?

Aus dem Inhalt:
Geschichte des Detektivgenres; Die Charakteristik des Detektivs und seiner Methoden; Strukturanalyse von Poes „Tales of ratiocination“; Expliziter Vergleich der Figuren Auguste Dupin und Sherlock Holmes; Die Dupin-Short tales als zeitgenössisches Vorbild; Wirkungsabsichten und Rezeption

Show description

countinue reading